Liebe Dörfler,

die Ostertage stehen ins Haus, in denen wir – sofern uns irgend möglich – derzeit verharren sollen. Es ist für viele von uns gerade keine leichte Zeit, dieser so ganz andere Alltag, der von den einen schier alles fordert, die anderen aber beinahe komplett ausbremst. Den meisten von uns fehlt jetzt genau die tägliche Routine, über deren vermeintliche Eintönigkeit wir vielleicht sogar das eine oder andere Mal in der Vergangenheit geklagt haben.


Über ein Jahr ist seit dem ersten Lockdown bereits vergangen und nach wie vor überschlagen sich die täglichen Informationen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Auch wenn wir alle müde sind, die ständig neuen Informationen aufzunehmen und die Auswirkungen auf unser Leben zu verinnerlichen, gibt es weiterhin nur einen Weg ... auch wenn es uns alle mittlerweile nervt :

wir müssen diese Situation gemeinsam meistern. Es braucht weiterhin unser aller Anstrengung, um dieser Krise zu begegnen. Sie kennen die Regeln - Abstand, Maske, Hygiene.

 

Auch mir fällt es vermehrt schwer, die stetig wechselnden Entscheidungen auf den höheren politischen Ebenen im Detail nachzuvollziehen und ich wünsche mir vor allem für den Einzelhandel, die Gastronomie, der Kultur sowie für die Schulen und Kindergärten planbare Perspektiven.

Für Ihre bisherige Geduld und Ihr Verständnis sowie für Ihre vorbildliche Bereitschaft, alles zu tun, damit wir die Pandemie weitestgehend unbeschadet überstehen, bedanke ich mich sehr herzlich und bitte Sie weiterhin um Ihre Disziplin.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

lassen Sie uns weiterhin gemeinsam solidarisch handeln und den Beitrag leisten, damit wir wieder zuversichtlich in die Zukunft schauen können. Ich danke Ihnen nochmals für Ihr Durchhaltevermögen und Ihre Unterstützung!

Das anstehende Osterfest steht seit jeher für Hoffnung und Zuversicht. In diesem Jahr sollten wir diesen Gedanken noch mehr annehmen. Behalten Sie daher in dieser schweren Zeit positive Gedanken.

 

Im Namen des Vorstands der Dorfgemeinschaft wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles Osterfest.

 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihr und Euer

 

Frank Klein

 

Aufgrund der anhaltenden Pandemie haben wir uns dazu entschieden die 52. Ausgabe der Badorfer Notizen auf die zweite Jahreshälfte 2021 zu verschieben ... denn was gibt es in diesen Zeiten aus dem dörflichen Umfeld zu berichten, wenn öffentliches und kulturelles Leben nicht stattfinden???

Willkommen bei der Dorfgemeinschaft Badorf-Eckdorf-Geildorf!

Werde(n) auch Du/Sie Mitglied... denn Mitglied in der Dorfgemeinschaft Badorf-Eckdorf e.V. kann und sollte nun wirklich jeder werden, der in unserem schönen Doppelort zuhause ist. Dabei ist die Mitgliedschaft vollkommen kostenlos und bringt auch keine weiteren Verpflichtungen mit sich. Andererseits ist man mit der Dorfgemeinschaft immer am Puls der Zeit und kann sich auf den halbjährlichen Treffen der DG zu vielen interessanten Themen in unserem Ort einbringen. Auch Lust auf Dorfgemeinschaft bekommen, schließen Sie sich / du dich den mittlerweile ca. 200 Bürger/-innen in der Gemeinschaft an!  Zu den Mitgliedanträgen

Kartenaufnahme der Rheinlande 1:25.000, Blatt 92 Sechtem, 1807.

            © Topographische Karten: Landesvermessungsamt NRW, Bonn

Sie würden gerne mehr zu uns und unseren Projekten erfahren? Wenn Ihnen gefällt, was wir tun, und Sie uns gerne unterstützen möchten, dann informieren Sie sich einfach über uns!

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dorfgemeinschaft Badorf-Eckdorf-Geildorf